Topflappen häkeln

Zwei einfache Anleitungen für quadratische und runde Topflappen

Topflappen häkeln

Das Häkeln von Topflappen ist nicht nur ein wunderschöner Zeitvertreib, man kann auch alle möglichen Baumwollreste verwerten. Obendrein kann man sich beim Topflappen häkeln wunderbar entspannen und sie eignen sich ideal zum Verschenken.

Sie benötigen zum Topflappen häkeln lediglich 100 Gramm Topflappengarn oder ein anderes Baumwollgarn, möglichst nicht zu dünn sowie eine Häkelnadel in Stärke 3,5 bis etwa 5. Beachten Sie auch ausschließlich hitzebeständiges Baumwollgarn zu verwenden das zudem bei 60 Grad gewaschen werden kann.

Anfänger sollten beim häkeln von Topflappen mit einem quadratischen Model beginnen, dieses ist in der Regel am einfachsten. Zu Beginn schlagen Sie eine Luftmaschenkette von etwa 18 cm an; das wird die Breite des Topflappens.

Arbeiten Sie mit festen Maschen, Sie benötigen zwei Luftmaschen zum Wenden; bei Stäbchen sogar drei Luftmaschen. Sie können in zwei Farben arbeiten: Reihe 1 hin und Reihe 2 zurück in einer Farbe sowie Reihe 3 hin und Reihe 4 zurück in einer anderen Farbe. Am Rand wechseln Sie die Farben, ohne den Faden abzuschneiden. Arbeiten Sie so weiter bis zur gewünschten Höhe des Topflappens.

Nun umhäkeln Sie den Topflappen mit Krebsmaschen (feste Maschen von links nach rechts) oder mit Mäusezähnchen: *eine feste Masche, drei Luftmaschen und eine Kettmasche zum Befestigen in die feste Masche, eine Masche der Unterreihe überspringen *. Von * bis * wiederholen. An der letzten Ecke häkeln Sie etwa 15 bis 20 Luftmaschen als Aufhänger, nun nur noch den Faden ca. 10 cm abschneiden und sorgfältig verstopfen – fertig!

Fortgeschrittene beginnen beim Topflappen häkeln mit der Aufhängerschlaufe: Schlagen Sie 15 Luftmaschen an und schließen Sie diese mit einer Kettmasche zum Ring. 1. Reihe: fünf feste Maschen auf den Ring häkeln plus eine Wendeluftmasche. 2. Reihe: Je eine feste Masche in die ersten beiden Maschen der Unterreihe, in die 3. Masche werden drei feste Maschen gehäkelt (das wird die Mitte), in die nächsten zwei Maschen folgt wieder je eine feste Masche.

In den folgenden Reihen werden nun jeweils in der Mittelmasche des Dreierpacks wieder drei feste Maschen gehäkelt, sodass hierdurch der Topflappen von der Mitte aus wächst. Bei der gewünschten Größe hören Sie auf.

Als Abschlussreihe können feste Maschen, Krebsmaschen, Mäusezähnchen (Pikots) oder Muscheln (eine feste Masche, eine Masche überspringen, 5 Stäbchen in die gleiche Einstichstelle, eine Masche überspringen usw.) gehäkelt werden. Diese Topflappenversion eignet sich sehr gut für Reste (Farbe beliebig oft oder in Reihen wechseln) oder für melierte Garne.