Schlauchketten häkeln

Anleitung für eine wunderschöne Häkelkette mit Perlen

Schlauchketten häkeln

Accessoires werden immer gerne gesehen und getragen, sie werten schlichte Outfits prompt auf und werden auch gerne verschenkt. Doch da qualitativ-hochwertige Accessoires bekanntlich oftmals teuer sind, ist es am besten die Häkelnadel selber in die Hand zu nehmen und schönen Häkelschmuck selber zu kreieren.

Mit dieser Anleitung zum Schlauchketten häkeln kann man nicht nur sehr viel Geld sparen, sondern auch seinen ganz persönlichen Stil in ein schmuckvolles Unikat einarbeiten.

Diese Anleitung beschreibt das Häkeln einer Schlauchkette mit sechs dekorativen Perlen, es werden mit festen Maschen gehäkelt. Bei Bedarf kann können auch 8 bis 10 Perlen als Umfang genommen werden.

Schritt für Schritt zur eigenen Häkelkette

1. Als erstes fädelt man mehrere Perlen auf einen Faden auf.

2. Nun wird eine Luftmasche gehäkelt.

  • Luftmaschen häkelt man, indem man den Faden, von rechtskommend, in die linke Hand über den Zeigefinger nimmt. Danach wickelt man den Faden um den Zeigefinger und hält ihn mit den anderen Fingern fest, um ihn zu fixieren.
  • Das kurze Ende des Fadens wird dabei zwischen Daumen und Mittelfinger gehalten.
  • Anschließend wird der Faden in eine Schlaufe gelegt, bei der das Ende des Fadens oben liegt.
  • Auf diesem Weg ergibt sich eine neue Schlaufe.

3. Im Anschluss wird eine Perle zu dieser Luftmasche geschoben und der Faden wird hinter der Perle durch die Schlaufe auf die Häkelnadel gezogen. So entsteht die erste Perlenluftmasche. Nun wird die nächste Perle herunter geschoben und dieser Vorgang wird nun 5-mal wiederholt, so dass insgesamt 6 Perlen auf der Kette sind. Sie können natürlich weniger oder mehr Perlen und Luftmaschen häkeln, ganz nach ihrem persönlichen Geschmack und Wünschen. Die nachfolgenden Beschreibungen basieren jedoch auf das Schlauchketten häkeln mit 6 Perlen auf der Kette und müsste demnach selber angepasst werden.

4. Um den Häkelkreis nun zu schließen, wird mit der Häkelnadel in die Luftmasche vor der ersten Perle gestochen, es befinden sich jetzt zwei Schlaufen auf der Nadel. Der Faden wird anschließend durch die beiden Schlaufen gezogen, so entsteht die erste Kettmasche.

5. In die erste Perle führt nun links ein Faden hinein, dieser bildet die Schlaufe, in die mit der Häkelnadel gestochen wird. Die Perle wird nach rechts gekippt, hier ist es sehr wichtig, dass die Perle neben der Häkelnadel liegt.

6. Jetzt wird die nächste Perle herunter geschoben (in diesem Fall ist es die siebte Perle). Der Faden wird vor die erste Perle gelegt. Mit der Häkelnadel wird der Faden links von der siebten Perle geholt und eine Kettmasche wird gehäkelt (wie oben erwähnt, wird eine Kettmasche gehäkelt, indem man den Faden mit einem Zug durch beiden Schlaufen auf der Häkelnadel zieht).

7. Dieser Vorgang wird nun bei allen restlichen Perlen wiederholt. Während man häkelt, wird der Schlauch rechtsherum gedreht. Die Perle unter der man als nächstes einsticht, liegt links neben der Perle, die man bereits gehäkelt hat.

Man sollte nicht aufgeben, wenn man nach der ersten Häkelrunde nicht das gewünschte Ergebnis erreicht hat. Es kann immer wieder vorkommen das beim Schlauchketten häkeln das Häkelstück eher einem Perlenhaufen ähnelt als schönem Häkelschmuck, doch sollten Sie nicht sofort aufgeben, sondern versuchen, einen Kreis zu finden und immer 6 Perlen häkeln. Nach den ersten Zentimetern wird es leichter und man kann den problemhaften Anfang später entfernen.